Vorträge im Schuljahr 2015/2016



Geschichte einmal anders - Ein Vortrag von Herrn Abba Naor

Abba Naor, 1928 als Ibe Nauchowitsch in Kovno, Litauen, geboren, wird mit 13 Jahren von der deutschen Wehrmacht in das Ghetto von Kaunas verschleppt, wo schon in den ersten Wochen sein großer Bruder von den Nationalsozialisten ermordet wird. Die Familie wird nach der Deportation in das Konzentrationslager Stutthof bei Danzig getrennt. Seine Mutter und sein kleiner Bruder werden weiter nach Auschwitz gebracht, Abba Naor sieht sie nicht wieder. Sein Vater und er kommen nach Dachau. Der Vater muss Zwangsarbeit im Außenlager Allach verrichten, der Sohn Abba Schwerstarbeit im Außenkomplex Landsberg Kaufering.Er übersteht Hunger, Kälte und Schmutz, bevor er im April 1945 auf einen der sogenannten „Todesmärsche“ geschickt wird. Am 2. Mai 1945 wird er in Waakirchen bei Bad Tölz von Einheiten der US-Armee befreit. Von seiner Verwandtschaft überleben fünf von über 100 Menschen.






USA Update by Dr. Markus Hünemorder

Am 18. Februar 2016 präsentierte Dr. Hünemorder unseren 13. Klassen das jährliche "USA Update" in englischer Sprache.

Natürlich ging es dabei primär um die diesjährigen Präsidentschaftswahlen in Amerika. Der Referent erklärte u.a. anhand der amerikanischen Zeichentrickserie "Simpsons" serh anschaulich, wie das politische System und die Wahlen in den USA (im Vergleich zu Deutschland) funktionieren.

Claudia E. Müller

© 2017 BOS Wirtschaft München      Kooperationsschule der Ludwig Maximilians-Universität München            Impressum